Sputnik I

Der traditionelle Modellierbock wird zum temporären Kleinstarbeitsplatz und aus der Werkstatt in die Bürolandschaft versetzt: Wo früher schwere Werkstücke lagen, stehen heute Laptops. Ergänzt wird der Vierfuß durch eine mittig integrierte Hubsäule, sodass der Arbeitstisch mechanisch oder elektrisch höhenverstellbar ist. Materialien und Farben sind in vielen Variationen kombinierbar. Optional sorgen Rollen für noch mehr Beweglichkeit und Bewegung im Büro. Als temporärer Arbeitsort kommt Sputnik I spontan überall dort zum Zug, wo dynamische Denkprozesse und Perspektivwechsel passieren.

Sputnik II

Die Schubkarre wird neu definiert und bringt als Sputnik II Bewegung ins Büro. Der temporäre Kleinstarbeitsplatz ist in zwei Richtungen mobil: in der Horizontalen über die elektrische oder mechanische Höhenverstellung, in der Vertikalen über die integrierte Rolle. Als Ergänzungstisch kann Sputnik II neben einen statischen Arbeitsplatz geschoben werden oder freistehend als zweite Ebene darüber. Als temporärer Arbeitsort kommt Sputnik II spontan überall dort zum Zug, wo dynamische Denkprozesse und Perspektivwechsel passieren und verwandelt sich, in Reihe gekarrt, im Nu zum Interaktionstisch für informellen Austausch.

Akustikschild-Wand

Diese Wand aus Akustikschildern wird nicht einfach irgendwo in der Arbeitslandschaft abgestellt und nie mehr bewegt. Denn dank ihrer Leichtigkeit und leichten Handhabung lässt sie sich schnell und mühelos dorthin platzieren, wo sie zur Zonierung gerade gebraucht wird. Dafür sorgen Materialwahl und Konstruktion: Der Filz bringt hohe Schallabsorptionseigenschaften mit. Und mit dem cleveren, einfach aufsteckbaren Zahnscharnier, das in den Grifflöchern sitzt, ist die Wand in jedem Winkel frei konfigurierbar. Und egal ob große Wand oder kleiner Tischabsorber – alle Akustikelemente aus Filz sind zugleich Pinnwand und Präsentationsfläche.